Kummerkasten reloaded: Zum Einsatz eines externen Konfliktberaters im Betrieb (Teil 2: Einsatz auf kollektivrechtlicher Ebene zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat)

Kummerkasten reloaded: Zum Einsatz eines externen Konfliktberaters im Betrieb (Teil 2: Einsatz auf kollektivrechtlicher Ebene zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat)

Über das oftmals nicht leichte Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat wurde schon viel geschrieben. Es bleibt aber dabei, dass es für Unternehmen und Mitarbeiter und ihre Vertretung, den Betriebsrat, von immenser Bedeutung ist, Konflikte umfassend zu lösen und sich nicht im Dauerstreit zu befinden. Der kostet nur Zeit und Geld und lähmt das gesamte Unternehmen. Deswegen kann auch hier der Einsatz eines externen Konfliktberaters von großem Gewinn sein. Er kann beispielsweise Monatsgespräche zwischen dem Arbeitgeber und Betriebsrat moderieren und auch anstelle einer freiwilligen Einigungsstelle oder im Vorfeld einer drohenden zwingenden Einigungsstelle eingesetzt werden. Er kann den Parteien helfen aufzudecken, worum es bei einem Konflikt wirklich geht. Oft ist es nämlich gar nicht nur die scheinbar hart umkämpfte Passage in einer abzuschließenden Betriebsvereinbarung.

 

 

Fragen, Kommentare oder Anregungen?

 

Sprechen Sie mich an.

 

Eine schöne dritte Adventswoche wünscht Ihnen

 

Ihre

 

Julia Schweitzer

 

Related Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>